Immobilienfinanzierung

Immobilien werden hauptsächlich, in Zusammenarbeit mit dem Käufer, durch Banken, Kreditinstitute oder Sparkassen finanziert. Auch Bausparkassen finanzieren Immobilien – die arbeiten aber meistens mit einer Bank zusammen.

Um eine Immobilie zu kaufen, benötigt der Käufer, neben der Unterstützung der Banken, eine gewisse Summe an Eigenkapital. Hier gilt die Divise: Je mehr desto besser.

Auch sollte man den Markt beobachten, um den genauen Zeitpunkt abzupassen, an dem die Zinsen niedrig sind. Ein genauer Finanzierungsplan ist absolut wichtig und sollte so korrekt wie möglich erstellt werden. Alle Faktoren sollten dabei berücksichtigt werden.

Die Finanzberater der Banken helfen dabei, die Belastungen möglichst überschaubar und niedrig zu halten. Mit ein bisschen Planung und ein bisschen Vorsicht ist man dann schnell im eigenen Heim!